Familienmediation

Mediation ist eine Methode der Konfliktbearbeitung, die die beteiligten Parteien auf der Grundlage einer lösungsorientierten, wertschätzenden und allparteilichen Grundhaltung darin stärkt, neue individuelle Lösungen zu (er)finden und tragfähige Vereinbarungen zu treffen.
Mediation ist besonders hilfreich, wenn zwischen den Beteiligten auch zukünftig Kontakt besteht;
beispielsweise:

bei beendeten Paarbeziehung aus der es gemeinsame Kinder gibt
bei Konflikten zwischen Eltern oder Lebenspartnern
bei Konflikten zwischen Eltern oder Lebenspartnern und Jugendlichen

Die Mediation ist eine Zusatzleistung. Es ist über das Hilfeplanverfahren nach § 36 SGB VIII zu- oder abwählbar. Umfang und konkreter Inhalt des Angebotes werden im Hilfeplan vereinbart und gesondert abgerechnet. Ein über den Hilfeplan vereinbartes Zusatzmodul ist für die Beteiligten der Hilfe verbindlich.
 
Für Fragen zur Zusatzleistung kontaktieren sie die pädagogische Bezugsperson Ihres Kindes.

Mehr Informationen zu Familienmediation

 

Für Rückenwind hält Sebastian Paulsen die Mitgliedschaft bei der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation e.V.

Hier geht es zur Website der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation e.V.