"FamAktiv mobil" - Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Das Angebot SPFH "FamAktivMobil" nach § 31 SGB VIII versteht sich als zeitlich begrenzte, aufsuchende, ressourcenorientierte und elternaktivierende Unterstützung.

Es richtet sich insbesondere an Eltern bzw. Personensorgeberechtigte mit deren Familien und gliedert sich in eine 6-wöchige Orientierungs- und eine 20-wöchige Umsetzungsphase.

Häufige Ausgangslagen sind z. B. besonders herausfordernd empfundene Erziehungssituationen oder Druck und Kritik von außen (Schule, Jugendamt, ...)

Das Ziel ist die Ausweitung der elterlichen Möglichkeiten im Erziehungs- und Beziehungsgeschehen mit ihren Kindern und die Steigerung der elterlichen Wirksamkeit.

Zudem begleiten wir Familien in Krisen, welche beispielsweise durch Trennungssituationen, Schulverweigerung, Krankheit oder Fluchterlebnisse entstehen können.

Hier geht es häufig darum, die Lebenssituation zu stabilisieren und dabei die Kinder, bzw. das Kindeswohl, im Blick zu behalten.

Neben den wöchentlichen Gesprächen profitieren die Eltern besonders durch ihre Mitarbeit in der 14-tägig stattfindenden Elterngruppe. Hier wird gemeinsam nach Lösungen gesucht und jede*r kann seine eigenen Erfahrungen weitergeben.

 Platzanfrage: Herr Mark Kröner oder Frau Martina Bott.

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 7
  • Bild 6
  • Bild 5